Skip to main content
| Aus- und Fortbildung im Verbund

Neue Wege in der Elternarbeit: Systemische Ausbildung im Verbund gestartet

In Fulda hat eine innovative Ausbildung zum/zur Elterncoach*in begonnen, die einen frischen Blick auf die Unterstützung von Familien wirft.

Knapp 25 Mitarbeiter*innen aus verschiedenen Einrichtungen des Verbunds haben sich dieser spannenden Herausforderung gestellt. Über das Jahr verteilt kommen sie insgesamt fünfmal für jeweils zwei Tage zusammen, um an der Ausbildung teilzunehmen, die vom renommierten Institut sys.team durchgeführt wird.

Am 6. Mai fand der zweite Block dieser Fortbildung statt, bei dem die Teilnehmer*innen tiefer in die Methoden des systemischen Elterncoachings eintauchten. Besonderer Augenmerk lag dabei auf der Skulpturarbeit und dem Familienbrett. Diese Methoden erlauben es, Familienstrukturen und -dynamiken auf kreative Weise zu visualisieren und zu verstehen. Zusätzlich wurden verschiedene systemische Fragetechniken erarbeitet und intensiv geübt, um den Teilnehmenden ein breites Repertoire an Werkzeugen zur Verfügung zu stellen.

Zusätzlich erhielten die Teilnehmer*innen Arbeitsmaterialien. Diese sollen den zukünftigen Elterncoaches dabei helfen, ihre Beratungspraxis zu bereichern und individuell anzupassen.

Neben dem intensiven Lernen boten die Mittagspausen Raum für interessante Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen. Dieser Austausch stärkt nicht nur das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Gruppe, sondern fördert auch den Erfahrungsaustausch und die Entwicklung neuer Ideen für die Arbeit mit Familien.

Die Ausbildung zum/zur systemischen Elterncoach*in in Fulda verspricht somit nicht nur eine fundierte fachliche Weiterbildung, sondern auch eine inspirierende Reise, die neue Perspektiven auf die Unterstützung von Familien eröffnet.